deutsch

You are here

Schweizer Buchfestival - Reiseschriftsteller im Rampenlicht

Beim Schweizer Buchfestival 2017 stehen Reiseschriftsteller im Rampenlicht! Für das Programm der zweiten Ausgabe des Schweizer Buchfestivals, das dem aktuellen literarischen Geschehen im Land gewidmet ist, wurde ein inspirierendes Thema gewählt: die Welt des Reisens.

Drei Tage lang, vom Freitag, 22., bis Sonntag, 24. September, empfängt die Mediathek Wallis-Sitten im Kulturzentrum Arsenaux neben mehreren Dutzend Autoren aus der ganzen Schweiz, die ihre Neuheiten präsentieren werden, auch Autoren aus Frankreich und ganz Europa, die nicht nur ihre Leidenschaft für das Reisen, Abenteuer und neue Entdeckungen teilen, sondern auch mit grosser Begeisterung darüber schreiben.
Anlässlich des zwanzigsten Jahrestages ihres Verschwindens wird Ella Maillart mit einer Ausstellungen, Diskussionsrunden und Projektionen ein ganz besonderer Platz zuteil.
Ziel des Schweizer Buchfestivals ist es, die Vielfalt der Schweizer Literatur zu würdigen und den sprachlichen Austausch zu fördern. Mehrere zweisprachige Treffen mit Schriftstellern und Dichtern, die von ihren Übersetzern begleitet werden, werden organisiert.
Neuheit 2017: Der Sonntagsbrunch im Restaurant des Kulturzentrums Arsenaux «Le Trait d’Union» vereint kulinarischen Genuss mit der Entdeckung fremder Länder.
Samstags und sonntags gibt es ein Programm für Familien und Jugendliche.
Die Besucher können an Workshops zu den Themen Schreiben und Reisetagebücher teilnehmen.
Die Bibliothek des Festivals umfasst mehrere Tausend Titel aus der Schweizer Literatur und der Reiseliteratur.
Neugierige müssen sich noch etwas gedulden, das Programm wird Mitte August bekanntgegeben.

Programm

Vom 22. bis 24. September werden mehr als 80 Schriftsteller im Wallis zu Gast sein. Der Kompass der Reiseautoren wird sie nach Sitten führen, um ihre neuesten Werke vorzustellen. 3 Tage lang feiern sie mit den Festivalbesuchern im Kulturzentrum Arsenaux den Reichtum und die Vielfalt der Schweizer Literatur. Dieses Jahr stehen Reiseberichte im Vordergrund.

Zeugen ihrer Zeit, Kulturvermittler, moderne Abenteurer … Reiseschriftsteller wissen, wie man der Realität am nächsten kommt, und verstehen sich bestens darauf, sie mit der Vorstellungswelt zu verbinden, um die Welt um uns herum unter einem einzigartigen Blickwinkel zu betrachten. Zweisprachige Treffen, Lesungen, Performance-Darbietungen, eine Ausstellung, Vorführungen, Workshops, Animationen für Familien und Jugendliche … Die Möglichkeiten, um die Literatur aus der Schweiz und dem Ausland zu entdecken und zu erleben, Überlegungen anzustellen und sie zu bewundern, sind gross!

Alles über das Festival

 


Öffnungszeiten und Preise

Das Schweizer Buchfestival ist eine kostenlose Veranstaltung für alle.

Freitag, 22., und Samstag, 23. September, von 8.30 bis 19 Uhr.

Sonntag, 24. September 2017 , von 10 bis 17 Uhr

Preise für den Sonntagsbrunch am 24. September: demnächst verfügbar.

Autoren

Sie kommen aus der ganzen Schweiz, repräsentieren die Literatur jedes Kantons und werden im Kulturzentrum Arsenaux ihre neuesten Werke vorstellen und die literarische Stimmung des kommenden Jahres mitprägen. Einige werden auch aus dem Ausland anreisen, um von ihren Abenteuern und der Literatur in anderen Gefilden zu berichten. Auch junge Talente werden mit von der Partie sein.

Von den rund 60 erwarteten Autoren haben die folgenden ihr Kommen bereits bestätigt: Jérôme Meizoz, Akademiker, Kolumnist und belletristischer Schriftsteller aus dem Wallis, Céline Zufferey, Autorin und Teilnehmerin am Programm «De l'écriture à la promotion», deren erster Roman Sauver les meubles am 24. August bei den Editions Gallimard erscheint, Marc Voltenauer, Westschweizer Krimiautor, Pascale Kramer, Schweizer Grand Prix Literatur 2017, Mélanie Chappuis, die Ô vous Soeurs humaines (Editions Slatkine) vorstellen wird, der russophile Reiseschriftsteller Cédric Gras, der in Kiew wohnhafte Schweizer Fotojournalist Niels Ackermann, die Schriftstellerin Barbara Traber, die im Berner Dialekt schreibt, und der Genfer Poet und Schriftsteller Philippe Rahmy.

Die Liste der Autoren wird regelmässig aktualisiert.

Kontakt

 

Schweizer Buchfestival
Fondation pour l’Ecrit
Jérémie Decroux

022.761.10.96

Angebot für Schulen 2017

Am Freitag, 22. September, findet ein spezielles Programm mit 8 Aktivitäten für Schulen statt.
Das Programm, das pädagogische Dossier und die Daten für Reservierungen werden auf der Website des Kulturfunkens veröffentlicht.
Die Reservierung ist obligatorisch, die Zahl der Plätze ist begrenzt.
Weitere Informationen in Kürze.

Förderprogramm «De l’écriture à la promotion»: Platz für den Nachwuchs!

Im Rahmen ihrer fortlaufenden Bemühungen zur Unterstützung des literarischen Nachwuchses in der Westschweiz hat die Fondation pour l’Ecrit das neue Programm «De l’écriture à la promotion» ins Leben gerufen. Das Schulungs- und Informationsprogramm soll 10 Westschweizer Autoren, die am Anfang ihrer Karriere stehen, ein Netzwerk bieten und ihnen Kontakte sowie die Kenntnis der Literaturwelt und der Buchkette ermöglichen. Seit vergangenen März wurden die jungen Autoren zu 5 Treffen eingeladen, bei denen sie sich mit Fachleuten aus den verschiedenen Sektoren der Buchindustrie austauschen konnten: Verleger, Multiplikatoren, Buchhandlungen, Literaturkritiker, Agenten, Scouts, Kulturverantwortliche.

Das 6. und letzte Treffen findet während des Schweizer Buchfestivals statt und bietet den jungen Talenten die Gelegenheit, sich mit den anwesenden Autoren auszutauschen. Für die TeilnehmerInnen geht es auch darum, eine Bilanz des Programms zu ziehen und seine Auswirkungen auf ihre Sicht des Berufs und ihr literarisches Engagement zu definieren.

Weitere Informationen in Kürze.

Hier können Sie die 10 Autoren entdecken und die Begegnungen erneut erleben

Verantwortliche des Programms: Delphine Hayim
022.761.10.45

 

Anfahrt

Das Kulturzentrum Arsenaux liegt im Herzen der Walliser Hauptstadt

 

Das Festival wird ausgerichtet von

   

Partner

About

Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum quia dolor sit amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam eius modi tempora incidunt ut labore et dolore magnam aliquam quaerat voluptatem.

 

GET IN TOUCH

NEWLETTERS

Make sure you son't miss latest news and get notices about our new themes, stay tuned!